Die ZONOS™ IoT Plattform eröffnet Energieversorgern, Netzbetreibern, Mess- und Energiedienstleistern oder auch Telekommunikationsunternehmen neue Möglichkeiten, innovative und attraktive Dienstleistungen anzubieten. Die hohe Flexibilität ermöglicht neue Angebote durch die nahtlose Verknüpfung von Smart Metering, Smart City und Smart Home Funktionalitäten auf einer Plattform.

Das modulare Prinzip der ZONOS™IoT Plattform bildet die Basis für einen stufenweisen Ausbau der Plattform. Somit kann ZONOS™ mit den kommerziellen, prozessualen und technischen Anforderungen des Betreibers wachsen. Die enge Kooperation mit Integratoren und Partnern erlaubt höchste Kundenorientierung und langfristige Kundenzufriedenheit.

Vorteile

  • Ultra-high-speed Kern für Datenempfang und Datenverarbeitung reduziert Investitionskosten und vereinfacht Skalierbarkeit
  • Einheitliche, nutzerfreundliche Bedienoberfläche reduziert Trainingsaufwand und operative Kosten
  • SaaS, Cloud-Konzepte oder Installationen beim Kunden vor Ort ermöglichen den Einsatz vom kleinen Piloten bis zum vollen Roll-out
  • Das Baukastenprinzip und die ZONOS™ Module sorgen für eine einfache Anpassung an neue Anforderungen und die eigenen Unternehmensziele
  • Die Multi-Mandantenfähigkeit erlaubt im Rahmen von Kooperationen eine gemeinsame Nutzung von Systemen mit attraktiven Finanzierungsmodellen

Features

  • Bewährte Anwendungen in den Bereichen Smart Metering, Smart City und Energiemanagement
  • Herstellerunabhängigkeit: Unterstützung verschiedenster Auslesetechnologien und Gerätehersteller für die Datenerfassung
  • Speicherung und Verarbeitung unterschiedlichster Datenströme wie Strom, Gas, Wasser, Wärme, Druck, Temperatur, usw. in einem System
  • Management von Diensten: flexible Gestaltung von Diensten, die den Zugriff auf Daten und Funktionalitäten über Schnittstellen steuern und die für Abrechnungen genutzt werden können

  • Systemdesign: skalierbar, modern, virtualisiert und auf hohe Sicherheitsanforderungen abgestimmt
  • Betrieb als stand-alone Lösung oder Integration in eine bereits bestehende Systemlandschaft
  • Gemanagte Lösung (SaaS, Cloud) oder Installation im Rechenzentrum des Kunden
  • Zahlreiche Schnittstellen und Protokolle als Plugin verfügbar und erweiterbar
  • Funktionale Erweiterung durch eigene Anwendungen oder durch optionale ZONOS™ Module (Reporting, Archivierung, Datenanalyse, Visualisierung, etc.)
  • ZONOS™ Control Panel als GUI zur Konfiguration und Überwachung von Geräten, Prozessen und Daten